Die Magie der Planeten

 

In der Magie kommt der Arbeit mit den Kräften der Planeten große Bedeutung zu. Hiebei wird von den sieben klassischen „Planeten“ ausgegangen. Diese sind Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn, die schon in der Antike bekannt waren. Hinzu kommen die beiden „Lichter“ Mond und Sonne. Ein Arbeitsgebiet der klassischen Hermetik, in dem die Planeten eine grosse Rolle spielen, ist die Astrologie. Planeten_webSie hat seid jeher die Aufgabe, günstige Zeitpunkte für bestimmte Aktionen herauszufinden. So schickten Könige ihre Soldaten nie in den Krieg ohne vorher den Hofastrologen konsultiert zu haben. Auch ist es möglich Persönlichkeitsanalysen durchzuführen und Charaktereigenschaften herauszufinden. Dabei gilt stets die alte Regel, das Planeten den Menschen nicht in ein festes Schema pressen, sondern Neigungen und Präferenzen anzeigen können. Diese Klassifizierungen sind möglich, weil seid ewigen Zeiten den Planeten bestimmte Eigenschaften zugewiesen wurden. Allerdings dürfen die magischen Planeten nicht mit den physikalischen verwechselt werden. In der Magie stellen die Planeten Archetypen dar, kosmische Kraftströme, die auf alles und jeden Einfluss haben. Diese Kraftströme können genutzt werden, zum Beispiel in der rituellen Magie. Der Golden Dawn etablierte hierfür die Hexagramm Rituale der Planetenkräfte. Praxisteil dieser Seite gehe ich näher darauf ein. Unter „Magische Tools“ ist eine Tabelle zu finden mit den Eigenschaften der Planeten. Die kollektiven Archetypen wurden wissenschaftlich erstmals von C.G.Jung beschrieben.

http://magie-blog.com
Share

Schreibe einen Kommentar

eins × 3 =